Spielberichte

Gerechtes Remis in offenem Spiel: ASV Wadleiningen – SV Alsenborn 1-1 (0-0)

Bereits am Samstag empfing unser ASV den SV Alsenborn bei herrlichem Fußballwetter. Alsenborn wurde seiner Favoritenrolle gerecht und übernahm vom Anstoß weg die Initiative. Die Defensive des ASV stand aber sehr kompakt und ließ aus dem Spiel heraus keine Chancen zu. Bei den gefährlichen Standardsituationen der Gäste zeigte man sich ebenfalls hellwach und hochkonzentriert. Ein erstes Lebenszeichen setzten die Einheimischen nach ca. 25 Minuten. Alex Ginkel verpasste eine scharfe Hereingabe von Nuri Catirpatir nur knapp. Alsenborns größte Chance (eine gefährlich abgefälschte Flanke) konnte ASV-Keeper Marcel Bablick gedankenschnell abwehren. Ansonsten war die erste Hälfte geprägt durch viel Kampf und Leidenschaft. Hierbei erwies sich der Unparteiische Dirk Kallmayer als souveräner Leiter der Partie. In der zweiten Hälfte erhöhte der SVA den Druck und nun hatten die Einheimischen Glück,dass Alsenborn nicht in Führung ging. Der Alsenborner Torjäger Tobias Volkert vergab die größte Chance. Nach diesen Schreckminuten wurden die ASV-Akteure wieder besser und konnten Alsenborn vom eigenen Tor fernhalten. Es entwickelte sich nun ein munteres Spiel,bei dem Alsenborn einen Gegenangriff zur Führung nutzen konnte. Eine Flanke von rechts konnte Philipp Baust zur Gästeführung einköpfen. Unser ASV gab allerdings nicht auf und warf nun alles nach vorne. Alsenborn zog sich weit zurück und überließ den Gastgebern das Mittelfeld,blieb aber durch Konter gefährlich. In der Schlussminute fasste Konstantin Schütz sich ein Herz und krönte seinen Flankenlauf mit einer verunglückten Flanke,die sich hinter dem Alsenborner Torwart Pfaff ins Netz senkte. Dies bedeutete den vielumjubelten Ausgleichstreffer und tat der Moral des nie aufsteckenden ASV richtig gut.

 

 

Nachholspiel:

SV Otterberg 2 – ASV Waldeiningen 0:4 (0:1)

Auftakt geglückt
Beim ersten Punktspiel im neuen Jahr konnten wir gegen den SV Otterberg II auch die ersten 3 Punkte einfahren. Auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz in otterberg tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab. Mit zunehmender Spieldauer wurden wir überlegener und in der 40. Minute gelang Till Heuermann auch der verdiente Führungstreffer nach einer schönen Kombination im Mittelfeld. Die Einheimischen konnten lediglich zwei Freistoßchancen verbuchen. Im zweiten Spielabschnitt kamen unsere Jungs noch stärker zum Zug und unser Keeper Marcel Bablick blieb beschäftigungslos. Michel Tramarin traf kurz nach Wiederanpfiff mit einem überlegten Flachschuss zum 0:2. im Anschluss daran hielten wir das Tempo weiter hoch und ließen Ball sowie Gegner laufen. Sami Sharif traf nach einem tollen Solo mit einem sehenswerten Lupfer in der 73. Minute zum 0:3. Kurz vor Spielende verwertete er noch eine schöne Hereingabe von links zum 0:4. Alles in allem war es ein richtig gelungener Auftakt,wobei im kommenden Spiel gegen die SG Trippstadt/Schmalenberg II eine Leistungssteigerung vonnöten sein wird,um die 3 Punkte am Roteneck zu behalten.